Die Privilegierung des Betriebsvermögens als verfassungsrechtliches Problem der Unternehmensnachfolge

Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: https://repositorium.ub.uni-osnabrueck.de/handle/urn:nbn:de:gbv:700-2005120917
Titel: Die Privilegierung des Betriebsvermögens als verfassungsrechtliches Problem der Unternehmensnachfolge
Autor(en): Graf, Olaf
Erstgutachter: Prof. Dr. Jörg Manfred Mössner
Zweitgutachter: Prof. Dr. Jörn Ipsen
Zusammenfassung: Der Moment der Unternehmensnachfolge ist für den Fortbestand eines Unternehmens eine kritische Situation. Der Gesetzgeber reagiert hierauf u.a. mit erheblichen Vergünstigungen bei der Erbschaftsteuer. Als Instrumente wählt der Gesetzgeber v.a. eine günstige Bewertung, Bewertungsabschläge, besondere Freibeträge und die Möglichkeit zur Stundung. Die Untersuchung stellt die Frage nach der verfassungsrechtlichen Rechtfertigung der Vergünstigungen und versucht eine Perspektive für dieses immer wieder kontrovers diskutierte Problem zu entwickeln.
URL: https://repositorium.ub.uni-osnabrueck.de/handle/urn:nbn:de:gbv:700-2005120917
Schlagworte: Erbschaftsteuer; Betriebsvermögen; Eigentumsfreiheit; Erbrechtsgarantie; Gleichheit der Besteuerung; Leistungsfähigkeitsprinzip; Berufsfreiheit
Erscheinungsdatum: 9-Dez-2005
Enthalten in den Sammlungen:FB10 - E-Dissertationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
E-Diss478_thesis.pdfPräsentationsformat991,17 kBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen im repOSitorium sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt. rightsstatements.org