Arbeit und Exklusion : Arbeitsmarktreformen in der Bundesrepublik Deutschland

Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: https://repositorium.ub.uni-osnabrueck.de/handle/urn:nbn:de:gbv:700-201001304533
Titel: Arbeit und Exklusion : Arbeitsmarktreformen in der Bundesrepublik Deutschland
Autor(en): Hoebel, Thomas
Zusammenfassung: Die so genannten Hartz-Reformen der zweiten rot-grünen Bundesregierung gelten als aktivierende Arbeitsmarktpolitik. In der vorliegenden Arbeit wird die These vertreten, dass diese in spezifischer Weise institutionalisierte "Aktivierung" eine Form politischer Inklusion ist, die nicht die intendierten Effekte haben wird, erwerbsarbeitsbezogene Exklusion nennenswert zu reduzieren, weil die Bedeutung von Inklusionsresultaten vernachlässigt wird.
Bibliografische Angaben: Osnabrück (2006): 66
URL: https://repositorium.ub.uni-osnabrueck.de/handle/urn:nbn:de:gbv:700-201001304533
Schlagworte: Arbeit; Exklusion; Inklusion; Differenzierung; Wohlfahrtsstaat; Arbeitsmarktpolitik; Aktivierung; Hartz; Arbeitsmarktreform; Aktivierungsparadoxien
Erscheinungsdatum: 12-Okt-2006
Enthalten in den Sammlungen:FB01 - Hochschulschriften

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
ELibD148_Arbeit_Exklusion.pdf407,82 kBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen im repOSitorium sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt. rightsstatements.org