Die Fluten des Sumida: Der japanische Schriftsteller Akutagawa Ryûnosuke und die Metropole Tôkyô

Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: https://repositorium.ub.uni-osnabrueck.de/handle/urn:nbn:de:gbv:700-201010286620
Titel: Die Fluten des Sumida: Der japanische Schriftsteller Akutagawa Ryûnosuke und die Metropole Tôkyô
Autor(en): Stein, Armin
Zusammenfassung: Der Beitrag möchte einen Einblick in Leben und Werk des japanischen Schriftstellers Akutagawa Ryûnosuke (1892-1927) geben. Der Schwerpunkt soll hierbei liegen auf der Beziehung des Schriftstellers zu seiner Heimatstadt Tôkyô und zum Fluß Sumida, an dessen Ufern er aufwuchs und der ihm eine lebenslange künstlerische Inspiration war. Das durch eine unübertroffene stoffliche und stilistische Vielfalt bestechende Werk Akutagawa Ryûnosukes wird in Japan so hochgeschätzt, daß es für viele den Übergang von Tradition über Moderne zu Post-Moderne verkörpert. Es enthält über Erzählungen hinaus auch gesellschaftskritische Satiren und Essays, literarische Skizzen und Reportagen, tagebuchartige Aufzeichnungen, Aphorismensammlungen, Drehbücher, Gedichte und kunstkritische Schriften. Der im Jahre 1935 gestiftete und heute höchstangesehene Literaturpreis Japans trägt Akutagawas Namen, und etliche seiner ungebrochen populären Erzählungen werden in japanischen Schulen gelesen.
Bibliografische Angaben: Veröffentlichungen der Forschungsstelle Japan 20. Hg.: György Széll und Carmen Schmidt. Osnabrück: 2010. 27 S.
URL: https://repositorium.ub.uni-osnabrueck.de/handle/urn:nbn:de:gbv:700-201010286620
ISSN: 1437-5117
Schlagworte: Japan; Literatur; Akutagawa; Tokyo
Erscheinungsdatum: 28-Okt-2010
Enthalten in den Sammlungen:Publikationen der Forschungsstelle Japan

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Veroeffentlichungen_der_FSJ_20.pdf429,93 kBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen im repOSitorium sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt. rightsstatements.org