Inrô – Japanische Lackkunst der Edo-Zeit (1603-1868)

Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: https://repositorium.ub.uni-osnabrueck.de/handle/urn:nbn:de:gbv:700-201010286631
Titel: Inrô – Japanische Lackkunst der Edo-Zeit (1603-1868)
Autor(en): Kress, Heinz
Kress, Else
Zusammenfassung: Heinz und Else Kress sind international angesehene Kenner der japanischen Lackkunst und ihrer Geschichte, und die von ihnen gegründete Stiftung verfügt über die vermutlich weltweit größte Sammlung an wertvollen Inrô (traditionellen, kunstvoll lackierten Medizinkästchen), die bereits Gegenstand mehrerer internationaler Ausstellungen waren. Der Beitrag gibt einen Überblick über Begriff, Geschichte und Herstellung der Inrô, ihre Träger, die Motive und Vorlagen für die Gestaltung von Inrô sowie die ausführenden Lackmeister.
Bibliografische Angaben: Veröffentlichungen der Forschungsstelle Japan 18. Hg.: György Széll und Carmen Schmidt. Osnabrück: 2007. 48 S.
URL: https://repositorium.ub.uni-osnabrueck.de/handle/urn:nbn:de:gbv:700-201010286631
ISSN: 1437-5117
Schlagworte: Japan; Lackkunst; Inrô; Edo-Zeit
Erscheinungsdatum: 28-Okt-2010
Enthalten in den Sammlungen:Publikationen der Forschungsstelle Japan

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Veroeffentlichungen_der_FSJ_18.pdf1,17 MBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen im repOSitorium sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt. rightsstatements.org