Länderprofil 29 - China 2014

Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: https://repositorium.ub.uni-osnabrueck.de/handle/urn:nbn:de:gbv:700-2015080413508
Titel: Länderprofil 29 - China 2014
Sonstige Titel: Country Profile 29 - China 2014
Autor(en): Diao, Lan
Opitz, Maren
Zusammenfassung: Die Bevölkerung der 1949 gegründeten Volksrepublik China ist ethnisch und kulturell sehr heterogen. Neben der Han-Nationalität gibt es 55 ethnische Gruppen, die sogenannten anerkannten nationalen Minderheiten. Der Ausländeranteil beträgt allerdings nur 0,05 Prozent bzw. 0,1 Prozent, wenn in China lebende Personen aus Hongkong, Macao und Taiwan hinzugezählt werden. Die Volksrepublik ist damit kein Einwanderungsland. Sie verfügt nur eingeschränkt über Instrumente zur Migrationssteuerung. Ihre integrationspolitische Aufgabe sieht die chinesische Führung vielmehr in den politischen, wirtschaftlichen und soziokulturellen Herausforderungen, die sich aus der historisch gewachsenen Vielvölkerstaatlichkeit Chinas ergeben.
Bibliografische Angaben: Focus Migration, Länderprofil 29, Hg.: Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) u. Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), Red.: Vera Hanewinkel u. Jochen Oltmer, Osnabrück, Mai 2014
URL: https://repositorium.ub.uni-osnabrueck.de/handle/urn:nbn:de:gbv:700-2015080413508
Schlagworte: China; Einwanderung; Binnenwanderung; Migrationspolitik; Migrationsgeschichte; nationale Minderheiten; China; immigration; internal migration; migration policy; national minorities; history of migration
Erscheinungsdatum: 4-Aug-2015
Enthalten in den Sammlungen:IMIS-Länderprofile

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Länderprofil China_2014.pdfLänderprofil China 2014963,48 kBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen im repOSitorium sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt. rightsstatements.org